Produktqualität steigern mit dem Pulverkühler Cooler

Temperatur senken, Produktqualität verbessern

Um seine allgemeine oder spezifische Produktqualität zu verbessern, ist es häufig notwendig, das Mahlgut direkt nach der Zerkleinerung zu kühlen. Ein Pulverkühler von Christian Pfeiffer ist hier die richtige Lösung. Er eignet sich für alle pulverförmigen Produkte, Grieße und Umlaufgut aus Mahlanlagen oder ähnlichen Produktionsprozessen.

Rückkühlanlage
Wasserwiederverwendung
Produktkühlung
bis zu -70°C
Einfache Integration
in bestehende Anlagen

Technische Details

  • Indirekter Wärmeentzug durch Gegenstromprinzip: Das zu kühlende Material kommt nicht mit dem wärmeabführenden Kühlmittel in Berührung
  • Kontinuierlicher und schonender Wärmeentzug durch innenliegenden Rotor, der das zu kühlende Material von unten nach oben bewegt
  • Senkung der Temperatur des Aufgabeguts um 40°C bis 70°C
  • Bei Bedarf kann das Kühlwasser unter Verwendung einer Rückkühlanlage wieder dem Prozess zugeführt werden
  • Kühlung des Stahlmantels von außen durch einen Wasserfilm
  • Drei Baugrößen ermöglichen Materialdurchsätze von bis zu 180 t/h
  • Problemloser Einbau in Neuanlagen und einfache Integration in bestehende Systeme durch kompakte Bauweise
  • Wasseranalyse und Definition der notwendigen Anlagekomponenten durch Christian Pfeiffer Ingenieure
Cooler powder cooler

mehr als 100 
mühlen-installationen weltweit

Lässt sich ein Pulverkühler in bestehenden Anlagen nachrüsten?

Ja, in den allermeisten Fällen gelingt eine Nachrüstung in Bestandanlagen ohne Probleme. Der Pulverkühler ist vertikal angeordnet, das heißt der Materialeinlauf erfolgt im unteren Bereich, das Pulver wird durch eine Schnecke im Kühler nach oben befördert und von dort aus seinem ursprünglichen Transportweg wieder zugeleitet.

Aus welchen Komponenten besteht eine Pulverkühleranlage?

Eine Pulverkühlanlage besteht aus zwei Komponenten, dem Kühlerturm und der benötigten Wasserversorgung. Die Wasserversorgung kann in einem Durchlaufsystem bestehen oder eine Anbindung andere Wasserkühlanlagen des Werkes sein. Alternativ können wir auch eine separate Wasserrückkühlanlage mit Wasseraufbereitung liefern, die mit moderaten Wassermengen versorgt wird.

Wie weit kann man die Temperatur des Produktes absenken?

In den meisten Fällen ist eine Temperaturreduktion von ca. 50°C realisierbar. Üblicherweise fragen unsere Kunden nach einer Kühlung von feinen pulvrigen Produkten von 110-120°C bis auf 65-70°C.

Die Temperatur, auf die das Produkt heruntergekühlt werden kann, hängt allerdings von verschiedenen Randbedingungen ab. Soll das Material noch weiter runtergekühlt werden, kann eine Reihenschaltung von zwei Kühlern sinnvoll sein.

Garantierte Optimierung
mit unserem 360°MillCheck

Im Mahlprozess können kleine Veränderungen einen großen Unterschied machen. Unser 360°Mill Check findet Ihr Potenzial für eine höhere Leistungsfähigkeit bei geringeren Energiekosten. Für einen Prozess der Extraklasse.

Millcheck Batch
Unser Service

AN IHRER SEITE. MIT SERVICE-EXzELLENZ FÜR NEUE UND LAUFENDE ANLAGEN.

Kompetenzzentrum

Präzise analyse für das perfekte ergebnis.

Wir analysieren Ihr Produkt, um die effizienteste Mahlanlage zu entwickeln.

  • Technikum für Materialtests
  • Labor für Materialanalysen
Test
Eine Geschichte der Effizienz

Effizienz in der vermahlung ist unsere vergangenheit und unsere zukunft.
Seit 1925.

Mahlprozesse so effizient wie möglich zu gestalten, ist eine Wissenschaft für sich - eine Wissenschaft, der wir unser ganzes Know-how und unseren Innovationsgeist widmen. Von der Erfindung des ersten Übertragtrennwand MONOBLOC zur Perfektionierung des QDK-Sichters. Wie wir wurden, was wir heute sind.