Gutbett-Walzenmühlen (Rollenpressen)
Für Rohmehl oder zur Vormahlung im zweistufigen Mahlprozess

Die Gutbett-Walzenmühle (Rollenpresse) kommt häufig dort zum Einsatz, wo große Produktmengen energieeffizient gemahlen werden sollen. Die zwei gegenläufig rotierenden Walzen der Rollenpresse üben sehr hohen Druck auf das Material aus, wodurch die Partikel effektiv zerkleinert und geschwächt werden (Mikrorisse) und im Anschluss leichter fein gemahlen werden können. Eingesetzt als Vormahlsystem bei Kugelmühlenkreisläufen können so zum Beispiel Produktionssteigerungen von bis zu 40 % und mehr erreicht werden.

Technische Details

  • Presskraft von 850 kN bis zu 30.000 kN
  • Zwei gegeneinander rotierende Walzen: feststehende Walze und Loswalze, die sich gegen eine hydro-pneumatische Feder abstützt
  • Presskraft durch Hydraulik steuerbar
  • Walzenoberflächen werden je nach den spezifischen Anforderungen des Aufgabeguts ausgewählt
  • Zuführung des Ausgangsmaterials über Schwerkraftzuteiler